ASTROpro

Lichtbänder

Lichtbänder vom Typ ASTROpro überzeugen durch ihre großzügige und gleichmäßige Lichtdurchlässigkeit bei ausgezeichneter Lichtstreuung und Wärmedämmung. Sie lassen sich durch ihr praktisches, formschönes Design problemlos in jede Gebäudeansicht harmonisch einfügen. 

In der modernen Überdachung von Sport- und Mehrzweckhallen, Verkaufs- und Ausstellungsräumen sowie Industrie- und Lagerhallen sorgen sie für natürliches und gesundes Tageslicht und schaffen eine angenehme Arbeitsatmosphäre. ASTROpro-Lichtbänder sind extrem leicht und trotzdem enorm tragfähig, UV- undurchlässig und in hohem Maße resistent gegen Umwelteinflüsse. Sie können selbstverständlich in allen erdenklichen Ausführungen von uns passgenau hergestellt werden. 

Die Lichtbänder sind aus 10-32 mm starken, mehrschaligen Acrylglas- bzw. Polycarbonatplatten gefertigt. Für den Einbau in die Dachkonstruktion von flach geneigten Dächern stehen aus Stahl oder Aluminium im eigenen Haus gefertigte, selbsttragende Aufkantungen (Zargen) zur Disposition.

Zur Belüftung werden die erforderlichen elektrisch bzw. pneumatisch betätigten Klappen für den Rauch- und Wärmeabzug (RWA) optisch neutral in das Lichtband integriert.

Video zum erfolgreichen Brandversuch eines ASTROPLAST-Lichtbandes zur Klassifizierung der Wärmebeständigkeit nach EN 12101.

PRODUKT-FEATURES Lichtbänder

  • Universelle Einsatzmöglichkeiten auf den meisten Dacharten
  • Materialien: Polycarbonat- und Acrylglas-Platten mit 10-32 mm Dicke
  • Spannweiten: 500-5000 mm innere Lichte (OKD)
  • Profile: Aluminium mit dauerhaften Neopren- oder EPDM-Dichtungen
  • Systemeigene, selbsttragende Zargen aus Aluminium oder verzinktem Stahlblech (wahlweise farbbeschichtet)
  • Gute Dämmwerte bis zu einem U-Wert von 1,1 W/m2K

ASTROpro-Lichtbänder eignen sich hervorragend, wenn:

  • große Bereiche und lange Flächen ausreichend mit Tageslicht versorgt werden sollen
  • eine gleichmäßige Lichtdurchlässigkeit bei ausgezeichneter Lichtstreuung gewünscht ist
  • ein Tageslichtsystem speziell am Dachfirst positioniert werden soll
  • eine Belüftungs- und Rauchabzugsfunktion gesetzlich erforderlich oder gewollt ist
  • alte Lichtbänder saniert werden sollen